Intro

Startseite

Partitur

Ensemble

Produktion

Aufführung

Bilder

Impressum

Unterstützung

Konzeptionelle Quellen:

Werkstatt 5

Fluxus

Gott ist

Einige von uns

Familie Weiß

Rene Pollesch

 

 Probenkalender

 Planung

theaterfuereinjahr 2019

Das weiße Endspiel

Komödie

Postdramatisches Theater nach einer Anregung von Hofmann&Lindholm und Texten von Samuel Beckett

Konzept und Regie: Thomas Faupel

Beckett verstört mit seiner Ehrlichkeit. Was er zeigt ist grässlich.

Und weil es grässlich ist, ist es auch lustig. Er zeigt, dass es keinen Ausweg gibt.

Das beunruhigt uns, aber es ist wahr.

Peter Brook

Part 1 - Ein Hirsekörnchen

Part 2 - Ein Platz in der Mitte

Part 3 - Eine Erdenrunde

Das Stück enthält Handlungsabläufe die nach schriftlichen Partituren ausgeführt werden.

Die wichtigsten Stücke von Samuel Beckett

Warten auf Godot, Glückliche Tage, Das letzte Band und Endspiel

Wikipedia Rechte und Leseprobe Endspiel Apokalypse bei Beckett Der Bote bei Kafka

Ein Spiel um und in Containern.

Rollenverteilung / Soziogramm

 

Spielort:

Michel Foucaults:

Les mots et les choses

(Die Ordnung der Dinge)

 

Christian Linder:

Die Akteure verschmelzen

mit der unbelebten Natur.

Recherchen:

Endspiel am Residenztheater München

Statement der Regisseurin Anne Lenk

ws

ws